Avatar

Herzlich Willkommen im "Always and Forever". Wir sind ein Crossover-Forum bestehend aus The Vampire Diaries , The Originals und Shadowhunter. Wir folgen keinen genauen Serienangaben, sondern gestalten unsere eigene kleine Geschichte. Serienwissen ist hier nicht das Wichtigste - deine Fantasie ist das, was wir brauchen. Schreibe deine Geschichte selbst. du kannst zwischen Seriencharakteren aus den oben genannten Serien wählen oder deinen eigenen Charakter erstellen. Wichtig ist nur, dass du Spaß hast!
Mystic Falls ist einem üblen Zauber zum Opfer gefallen und alle Menschen haben ihre echten Erinnerungen verloren und neue Falsche erhalten. Keiner scheint etwas bemerkt zu haben und niemanden scheint es zu stören. New Orleans hat es ebenso schwer getroffen, doch liegt über dieser Stadt kein Vergesessenszauber. Viel mehr sind es die Originals, die ihre Lasten aus New Orleans tragen. Magische Wunden, die nur schwer heilen treiben sie dazu ihre Heimat zu verlassen, um sich zu erholen. Doch nicht jeder der Mikaelson Familie folgt dem Weg nach Mystic Falls. Rebekah hat es in eine ganz andere Richtung verschlagen, nach New York. Und hier sind die Schattenjäger, die nie Schattenjäger waren, weil es nie einen Grund dazu gab. Es ist wohl mehr Zufall als guter Wille des Universums, dass sich die friedliche Dimension der Schattenjäger mit der gefährlichen und blutdrünstigen Welt der Vampire vermischt. Gefahren gab es in New York bisher nie, doch durch das plötzliche Erscheinen einer Original wird diese friedliche Welt komplett auf den Kopf gestellt...

#1

Sparringpartner....maybe more

in I´m looking for him! 08.10.2018 14:34
von Theresa Deleviere • 262 Beiträge






Name: Theresa Maria DeleviereAlter: bald 22Wesen: HexenEngelHybridErnährung: menschliches Essen

Story:

Theresa Maria wurde am 24.12.1996 in Williamsburg Virginia als Tochter von Olivia Dyson geb. Deleviere, einer Hexe geboren. Ihren Vater hat sie nie kennen gelernt, ihre Mutter und ihre Großeltern sprachen nie über ihn. Ihre Großeltern väterlicherseits verstarben bereits als Theresa junge 4 Jahre war. In diesem Alter konnte sie bereits lesen und schreiben durch die sehr strenge Förferung die ihr ihre Mutter zu kommen ließ. Mit 4 Jahren konnte sie schon kranke Pflanzen & Kleintiere heilen. Deshalb beschloss ihre Mutter ihr die Grundlagen des Hexens bei zu bringen. Die einzigen Momente indem sie einfach nur Kind sein konnte waren als ihr Nachbarsjunge auf sie aufpassen durfte. Doch Olivia hielt ihn für eine zu große Ablenkung, weshalb sie ihrer Tochter mit 7 Jahren den Kontkt zu ihm verbot. Theresa und er schrieben sich von daher nur noch Zettel. Als sie 8 Jahre war zog er schließlich weg und so hatte sie nur noch ihre Verwandten um sich, die darauf besessen waren ihre Fähigkeiten zu vergrößern. In diesem Alter konnte sie bereits Wasser und Feuer vollständig beherrschen und sogar Wunden heilen. Bereits mit 10 Jahren war ihre Familie mit ihren Fähigkeiten überfordert, sodass Theresa immer wieder zu befreundeten oder fremden Hexen musste, damit diese ihr noch mehr beibrachten. Ihre geliebten Großeltern mütterlicherseits verstarben als Maria 11 Jahre alt war bei einem Tierangriff. Das machte ihre Erziehung nur noch strenger. Als die brünette 15 Jahre alt war verschwand ihre Mutter spurlos, als Theresa bei einer befreundeten Hexe die Elemente Luft & Erde erlernte. Ob getötet, entführt oder freiwillig gegangen weiß sie bis heute nicht.
Ab diesem Zeitpunkt war sie auf sich alleine gestellt. Was sehr viele Vor- & Nachteile hatte. In dieser Zeit lernte sie ihre zwei besten Freunde kennen, mit denen sie offen über alles reden konnte. Diese verlor sie jedoch brutal. Das machte sie zur Einzelkämpferin. In der Öffentlichkeit, bei fremden ist sie sehr zurückhaltend, jedoch sehr nett, freundlich und fürsorglich. Möchte selbst für fremde nur das beste. Leider hat sie auch eine sehr dunkle Seite die ab und an hervor blricht. Diese Seite macht ihr in mnachen Momenten Angst, in anderen genießt sie diese unberechenbare, psychopathische Seite an sich. Aber zum Glück kann sie diese Seite meistens zurück halte.
Vor einem Monat ist sie, aus einem Gefühl heraus nach Mystic Falls gezogen, als würde dieser Ort sie anziehen. Schon jetzt ist ihr aufgefallen das etwas nicht stimmt, sie weiß nur noch nicht wieso.


Mein Spiegelbild:
Emma Watson



Schreibprobe von mir:

Ich sah wie die Blondine an sich herunter Blickte und schmunzelte. Ja sie hatte nur recht schlichte und unauffällige Sachen an. doch gerade das mochte sie. Nicht das ich nicht meine Kleider und Farben liebte. Gott wie sehr ich rot liebte und wie gern ich rote Kleider trug, wenn ich ausging, doch beruflich war dies für mich etwas anderes. Alles musste perfekt sein und auch wenn ich eine Perfektionistin war stresste mich dies doch teilweise sehr. Ich wollte es nun mal jedem recht machen und das war gar nicht so einfach . Ich verstand immer noch nicht was Nadya so toll an meinem Aussehen fand, außer die Augen und meinen Sommersprossen fand ich nichts interessant oder wirklich hübsch an mir.
Lächelte leicht bei ihren Worten und nickte. "Ja aber die Entscheidung fällt schwer, von einem Stipendium möchte ich es ungern abhängig machen. Und Hawaii ist eine wirklich schöne Insel" schlecht konnte ich ihr sagen das ich auf Hawaii das Gefühl hatte mehr Kraft zu haben. Es war eine Vulkaninsel und das spürte ich deutlich an der Energie. Mir viel die Entscheidung wirklich schwer und was sollte ich nun studieren? Oder sollte ich überhaupt aufs College gehen? Ich war schließlich nicht wie der Durchschnittsstudent. Und wenn man mich erwischte....wie sollte ich das nur erklären? "Nein ich habe meine Nase nicht voll von dir dazu sehen wir uns zu selten" neckte ich die blauäugige und lächelte sanft. Sie war eine gute Freundin für mich geworden, auch wenn ich ihr nur die Hälfte erzählen konnte. "Du kannst mich gerne dort besuchen, doch denke ich das du dir vorkommen wirst wie auf einem Dorf. New York ist gefühlt 50 mal so groß und hat wahrscheinlich 100mal mehr Einwohner, doch dafür hat es eine wunderschöne Natur. Die Wälder und Seen sind noch wie unberührt " erzählte ich "Du bist immer willkommen"
Ich lehnte mich in meinen Stuhl zurück und nippte an meinem Tee während ich ihr gespannt zuhörte. Nickte bei ihren Worten "Davon hast du mir erzählt" sprach ich leise und nahm einen Schluck des heißen Getränkes, verschluckte mich beinahe daran als Nadya meinte sie wäre ihm begegnet. Ich hatte schon viel geträumt und viel gesehen doch das? Ich wusste nicht was ich davon halten sollte. Er könnte ein Vampir oder Dämon sein, doch das würde nicht erklären wieso sie von ihm träumt und sie dabei seine Frau war vor einigen 100 Jahren. Das war einfach zu abgefahren. Unmöglich...oder vielleicht doch nicht? Mein Blick wurde ohne meines wissens immer skeptischer, finsterer und nachdenklicher je mehr sie davon erzählte. Die Geschwindigkeit von der sie erzählte war wirklich nicht menschlich oder hatte sie sich das eingebildet? Aber so viele Zufälle auf einmal? Ich wusste es wirklich nicht. Doch ich konnte ein schmunzeln nicht unterdrücken als sie von ihm erzählte. So erzählt von einem Mann hatte sie noch nie in meiner Gegenwart, als wäre da irgendeine Verbundenheit zwischen ihr und diesem Dimitrji. Hörte ich ihr dennoch aufmerksam zu, während meine Alarmsignale alle glöckchen klingeln ließen. Mit fast leerem Blick starrte ich auf die Tasse vor mir als die Blondine fertig war und lie0 mir ihre Worte nochmals durch den Kopf gehen. So lange hatte ich es geschafft sie von dieser, meiner Welt fern zu halten und nun kam irgendein dämlicher Dämon oder Vampir daher, zog sie genau da rein und sie geriet wortwörtlich ins Schussfeld.
"Nadya...ich weiß nicht was ich davon halten soll" sprach ich viel zu ernst für mein Alter, doch genau richtig wenn sie wüsste in was sie da rein geraten war. "Es ist komisch das du ihn triffst und dann passiert. Es gefällt mir nicht" sah sie an und wurde dann sanfter "aber ich weiß genauso gut wie du, dass selbst wenn ich sage er ist nicht gut für dich und du ihn wirklich sehen willst...du dich mit ihm treffen wirst" lächelte sanft "Ich kenne mich mit solchen Gefühlen nicht aus" ich war schließlich nie verliebt gewesen oder hatte irgendwie romantische Gefühle empfunden doch das wusste sie und so blieb dies unausgesprochen "aber wenn du ihn wirklich wieder sehen willst...würde ich gerne mit kommen. Um mich zu beruhigen und sicher zu gehen das er dir nichts tut. Aber verrückt? Nein das bist du trotzdem nicht"








Name: egal

Alter: älter als 23

Wesen: keine Sirene

Dein Spiegelbild: ...





dennoch sollst du dich wohl fühlen und darfst natürlich auch Avatare vorschlagen


Gemeinsame Story: Natürlich kannst auch du vorschläge machen
wir sind seit Jahren sehr gut miteinander befreundet. Wir haben zusammen schon viel durch gemacht & ergänzen uns gut. Wir können auf einander zählen, uach wenn wir uns mal heftig streiten. Vielleicht könnte auch mehr entstehen




Probepost? [x] Ein älterer [] Ein neuer aus der Sicht des Charakters [] Ein Probeplay [] Nein


Sonstiges: ...



I'm going to do what I want to do. I'm going to be who I really am.
And I'm going to figure out what that is

zuletzt bearbeitet 16.10.2018 21:20 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hayley Marshall-Kenner
Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 17 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 422 Themen und 2991 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen