Herzlich Willkommen im "Always and Forever". Wir sind ein Forum basierend auf den Serien The Vampire Diaries und Legacies . Unsere Geschichte beginnt einige Jahre nach dem Ende von The Vampire Diaries und setzt direkt in Legacies an. Serienwissen ist hier nicht das Wichtigste - deine Fantasie ist das, was wir brauchen. Schreibe deine Geschichte selbst. du kannst zwischen Seriencharakteren aus den oben genannten Serien wählen oder deinen eigenen Charakter erstellen. Wichtig ist nur, dass du Spaß hast!

Wir schreiben das Jahr 2030. In den letzten Jahren hat sich in Mystic Falls einiges geändert. Seitdem die Urvampire tot sind herrscht eine schon fast unheimliche Ruhe. Hope ist nun schon ganze 18 Jahre alt und die Zwillinge schon 16. Durch das gemeinsame Aufwachsen der Kinder an der Boardingschool sind die Kluften zwischen Hexen, Vampiren, Werwölfen und Hybriden deutlich geschmälert worden. Freundschaften entstanden und so schlossen auch einige Erwachsene Frieden. Auch der neugegründete Stadtrad trägt dazu bei. Nun gibt es endlich einen Vertreter für jede Spezies, sodass alles diplomatisch geklärt werden kann. Doch etwas trügt die Ruhe. Immer wieder berichten Hexen von Stimmen die sich wie die von Klaus und Elijah anhören. Sind das nur Einbildungen und wieso berichten Care und Bonnie von den selben Vorfällen mit Stefans und Enzos Stimme? Liegt das vielleicht an den Engeln und Dämonen die seit kurzen die Kleinstadt aufsuchen? Steckt Kai dahinter? Gibt es eine Chance das die Totgeglaubten vielleicht doch noch leben oder werden sich die Freundinnen neu verlieben? Wo Sind Rebekah und Kol? Gestorben sind sie nicht, aber wieso hört niemand von ihnen? Wie lange wird der Stadtrad alle zusammen halten können und was führen die Dämonen im Schilde? Wird es nun bald wieder Kämpfe zwischen den Arten geben?

Wir haben das Jahr 2030 / In Mytic Falls herrschen +23°

#1

My little brother

in I´m looking for him! 22.09.2018 11:01
von Raven Brenna Kincaid (gelöscht)
avatar








Name: Raven Brenna KincaidAlter: 28 JahreWesen: JägerinRudel Nur für Wölfe): /.Ernährung: Menschenblut/menschliches Essen/Tierblut

Story:

Ich habe nicht besonders viel getan, was mit meinem Jägerdasein zu tun hat.
Ich bin meinen Wunschberuf und Job nachgegangen. Natürlich wird man jetzt neugierig was dieser Wunschberuf ist richtig?
Zum einen ist es als Tattoomodel zu funkieren und das wichtigste natürlich einen eigenen Tattooshop zu eröffnen.
Sogar habe ich einen Namen dafür. Diesen werde ich zunächst einmal nicht verraten. In diesem Jahr habe ich begriffen, dass Rache nehmen mich
eh nicht befriedigen würde. Ruhe zu finden wenn man so will. Doch wieso sollte ich Rache nehmen wollen? Beginnen wir mal mit meiner Geschichte von ganz vorn.

Meine erster Schicksalsschlag war, so wurde es mir gesagt das ich von der Straße aufgelesen wurde als ich noch ein Baby.
Ein Monat oder zwei Monate, so genau weiß ich es nicht mehr. Es soll ein Winter gewesen sein. Später fand ich den Grund heraus weshalb man mich ausgesetzt hatte.
Mein Erzeuger, mein Vater wollte kein Mädchen als Erbin für seine reich erworbenen Immobilien und seinen hohen Status im Business eines Geschäftsmanns. Aber ganz ehrlich? Ich hätte es sowieso nicht gewollt (Büroarbeit ist nämlich dezent ödee, nicht wahr?)
Jedenfalls wurde ich nicht stehen gelassen, man nahm mich auf. Ein Mann welcher ein Marineoffizier in Israel war, nahm mich mit sich und erzog mich wie seine eigene Tochter. Doch das blieb nicht lang so. Am meinem 5. Geburtstag bin ich raus mit meinem Bruder spielen gegangen, welcher ein Jahr jünger war als ich. Wir sind auf einen Spielplatz gegangen um zu spielen natürlich. Mein Fehler war meine Neugier. Ich kletterte auf das Gerüst wo mein Bruder nicht mit hinter her kam, also bat ich ihn unten zu warten bis ich wieder unten bei ihm war. Sobald ich oben war, sah ich nicht mehr zu ihm runter und bemerkte nicht, dass er fort war. Nervös war ich dann wieder unten, und rief nach seinem Namen. Er hieß Andrew, ich nannte ihn Drew.
Ich suchte überall und ging zu einem Zelt welches nicht weit von dem Spielplatz aufgestellt war und kletterte rein, da große und kleine Fußspuren dahin führten. Zu meinem Erschrecken, sah ich einen Mann darin sitzen mit einem kleineren Wesen im Arm. Es war mein Drew. Er lag furchtbar leblos in seinen Armen, und es liefen dünne Blutlinien über seinen dünnen Hals. Dieser Mann war ein Vampir und trank meinen Bruder leer. Das war mein erste Vampir den ich in meinem Leben gesehen habe. Aus Angst schrie ich wie am Spieß und mein Vater kam herein um zusehen was los war mit mir. Schon wollte er fragen, aber...Sein Kopf hatte sich plötzlich unnatürlich weit zur Seite gedreht, es gab auch ein hässliches knacken. Der Vampir hatte meinem Vater das Genick gebrochen. Schreiend rannte ich hinaus und schrie um Hilfe. Die Leute glaubten ich sei irre also ignorierten sie mich. Um mich in Sicherheit zu bringen kletterte ich eine dünne Röhre hinauf wo dieser Mann mir nicht zu nah kommen konnte. Er lockte mich mit albernen Versprechungen, womit er wahrscheinlich auch Drew gelockt hatte.

Ich schrie wieder. Und diesmal halfen mir die Leute. Die Polizei kam sogar mit dazu und ich als kleines Mädchen erzählte ihnen natürlichen was ich gesehen habe.
Also auch von einem waschechten Vampir. Natürlich Idioten von Bullen glaubten so was nicht, also schüttelten sie nur den Kopf und brachten den Leichnam meines Vaters fort, doch der Körper von Drew ist mit dem Vampir verschwunden. So war er als Vermisst aufgegeben wurden. Am selben Tag wurde ich zu meiner Tante gebracht, denn eine Mutter hatte ich nicht. Weder eine leibliche noch eine Adoptivmutter. Diese war bei einem Unfall vor wenigen Jahren bevor ich zu ihnen kam gestorben. Nachdem Drew 1 Monat alt war.

Die Tante nahm mich auf, und so konnte ich anfangen zu weinen. Auch sie kümmerte sich am jenem Abend rührend und liebevoll um mich.
Wenn das mal kein Fehler war. An jenem Abend fühlte ich mich besonders beobachtet und kletterte in den Schrank, wo ich perfekt hinein passte da ich noch sehr klein war.
Ich krümmte mich zusammen und stapelte sogar die Klamotten über mich auf. So als würde ich mich verstecken und mich niemand finden könnte. Doch ca eine Stunde später roch ich Rauch im Haus. Aufgeregt krabbelte ich aus dem Schrank und sah mich verängstigt um. Draußen vor meinem Zimmer hörte ich nur eine Menge Stimmen, welche riefen ob noch jemand hier sei. Also schrie ich. So wurde ich raus geholt, aber meine Tante hatte es nicht überlebt. Auch sie war fort und ich war wieder allein. Ich kam zu einer neuen Pflegefamilie. Schlagartig nach diesem Tag veränderte ich mich vollkommen.

Ich schottete mich ab, und die Leute die mich aufziehen sollten kamen nicht wirklich an mich heran da sie mich ohnehin als verrückt bezeichneten sobald ich ihnen von meinen Erlebnissen erzählte in der Hoffnung sie glaubten mir. Einige gaben mich immer Mal wieder im Heim ab, doch tatsächlich zu meiner Überraschung fand ich eine Familie welche mir glaubte und wussten wovon ich sprach. Sie erklärten es mir alles sehr behutsam. Es gab tatsächlich all dieses Zeug, und ich wurde wütend. Ich wollte Rache nehmen. Ich wollte diesen Mann finden und vernichten. So bat ich mit 10 Jahren um ihre Hilfe. Tatsächlich wurden mir einige Verteidigungstricks gezeigt, welche ich anwenden sollte wenn mir nochmal solche Kreaturen begegneten. Ich wollte aber mehr. Also laß ich heimlich die Bücher über Kampfsportarten. Meine Favouriten waren das Akido und gleichzeitig auch das Taekwondo geworden obwohl mir bewusst war das dies zwei verschiedene Arten waren. Als ich 15 war verließ ich diese Familie und wechselte immer wieder Schule blieb nie länger als 5 Monate an einem Ort. Bis ich mit 20 in Boston auf jemand besonderen traf. Er war auch ein Vampir, doch zu meinem bedauern verliebte ich mich auf den ersten Moment in ihn ohne zu wissen wer sein Vater war. Es war der größte Fehler den ich gemacht habe. Und ich fühlte mich schuldig. Zudem wollte er das ich wie er ein Vampir werde. Doch ich wehrte mich und lief davon. Nun war ich eine Jägerin auf der Flucht, denn dieser Vampir und meine Liebe-Auf-der-Ersten-Sekunde wollten mich nicht in Ruhe lassen. Der eine wollte mich tot sehen, der andere will mich zum Blutsauger machen. Doch nun kam noch meine leibliche Familie ins Spiel. Was wollen denn nur alle von mir?! Nun bin ich hier in Mystik Falls untergetaucht. Klar es ist nicht klug ein Model zu werden, das schnell bekannt werden könnte doch auch ich habe Wünsche.


Mein Spiegelbild:



Makani Terror

Schreibprobe von mir:

"Komm her du Kleine..." murmelte eine dunkle Stimme, welche nahezu von Boshaftigkeit erfüllt war.
Die Stimme kannte sie. Die kleine 5 Jährige Raven kann diese Stimme sehr gut. Diese würde niemals aus ihrem Verstand weichen,
auch wenn sie es noch so sehr versuchte. "Komm und spiel mit mir!" Sagte er lockend und meinte dabei in Wirklichkeit "Lass mich dich kosten."
Das hatte er offenbar auch zu ihrem kleinen Bruder Andrew gesagt, und hatte sich den kleinen Jungen geschnappt sobald dieser bei ihm war.
Wahrscheinlich noch mit was anderem. Sowas wie Süßigkeiten und Spielzeug. Welches Kind fiel nicht darauf rein? Naja du! Dachte sie.
Der Rothaarige Mann war niemand geringeres als Hunter Redfern, welcher in dem blauen Zelt mit dem leblosen Körper auf dem Schoß da saß und sie wie
hypnotisiert ansah. Ein Blutrinnsaal lief aus seine Mundwinkel und tropfte auf das blasse Gesicht herunter. Wie versteinert, sah das kleine Mädchen den Mann
an und schrie wie am Spieß. "Moooommy!!!" und das immer wieder bis dieses Zelt geöffnet wurde und der dunkle Haarschopf ihrer Adoptivmutter luckte herein.
Fragend sah sie ihre Tochter an und wollte schon fragen "Was ist..." und es knackte nur einmal. Der Kopf der Frau drehte sich hässlich nach rechts. Leblos fiel sie zu Boden.
Die Augen geöffnet. Der Mund geöffnet lag sie mit gebrochenen Genick da. Ravens Augen waren riesig und sie schrie. Ihr Gesicht wieder auf den Mann geheftet der auch sie erfasste..

Der Traum brach.
Abrupt fuhr Raven zusammen als sie das vibrieren ihres Handys hörte und hob den Kopf von dem Leuchtglastisch.
Mit halb geschlossenen Augen, sah die Dunkelhaarige zu ihrem Handy. Zwei neue Nachrichten. Mit fragenden Blick sah sie auf das Display und richtete sich auf. Mein Rücken... Dachte sie als dieser erleichternd knackte, als sie sich streckte. Seufzend nahm sie dann das Handy und entsperrte es. Als erstes sprang ihr ein Bildschirm mit einem schwarzen Totenkopf, mit schwarzen Rosen umgeben vor ihr auf. Das war ihr Hintergrund. Es tropften sogar Regentropfen auf den Schädel nieder so als 3D Effekt.
Dann öffnete sie Whatsapp und sah sich die erste Nachricht an. Die war nicht allzu wichtig nur ein hässlicher Kettenbrief. Der Sender würde wirklich bald ins Gras beißen, wenn er nicht aufhörte ihr so etwas zu schicken. Das war doch alles nur Verblödung! Wieso machte man sowas überhaupt?! Fragte sich Raven und schüttelte den Kopf. Die zweite Nachricht sprang ihr doch dann eher ins Interesse. Einige Vampire wurden in der Nähe eines alten Hauses gesichtet, die einer Mädchentruppe zu schaffen machte. Es war nicht Mal 2 Minuten her, als Elliott ihr Kontakmensch und einziger Freund diese Nachricht geschickt hatte. Umso bessere Chancen, dass die Mädchen noch am Leben war und unverletzt. Raven stand jedoch dennoch seelenruhig auf und nahm ihr Handy mit sich. Den Schlüssel ebenfalls. Geschmeidig ging sie zum Lichtschalter und betätigte ihn bis Finsternis in dem Laden herrschte.
Seufzend ging sie dann zum Ausgang und trat hinaus. Raven schloss von außen ab, und wandte sich dann der Stadt zu. So...Und wo soll dieses Haus stehen? Sicherlich in der nächsten Ecke.
Elliott konnte es immernoch nicht...Ihr Daten schicken mit der Adresse. Mit rollenden Augen, fragte sie nach und ging dann selber suchen. Ehe dieser Depp es ans Handy geschafft hatte, wäre die halbe Welt schon unter gegangen.
Summend lief sie die Straßen lang und begab sich zum Wald. Da standen der Reihe entlang einige Häuser. Einige davon echt runter gekommen. Andere eher nicht.
Schweigend blieb Raven stehen und lauschte den Geräuschen. Aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Autos...LKW's. Busse.
Jugendliche die nicht wussten wann es reichte und noch mehr Idioten. "Mist...verdammter..." Brodelte sie leise vor sich hin und trat näher an das erste zerstörte (fast) heran. Sie war kein Vampir, deshalb konnte sie nicht von Kilometer weiter Entfernung hören und verfluchte es deshalb. Die waren doch alle gedoppt man! Dachte sie daraufhin und schüttele den Kopf um sich zu konzentrieren. Ehe ihr der nächste dazwischen kam. "Verdammte Kacke! Könnt ihr alle mal verschwinden?!" rief sie und sah in das Gesicht eines jungen Mannes. Perplex starrte sie ihn an und verstand nicht wer oder was vor ihr stand. Ein Asiate war ihr klar, aber warum war er hier? War er einer dieser verdammten Vampire?!
Die Augen wurden ihrerseits schmal und sofort wurde ihr ganz flau in der Magengegend. "Wer sind Sie?" Verlangte Raven dann zu wissen und zog die Augenbraue nach oben. Die Überraschung versuchte sie soweit es gehend zu unterdrücken. Meistens funktionierte, dass auch bestens aber gerade so überhaupt nicht. Wenn das ein Vampir ist, fress ich den nächsten Besen! Dachte sie. Sein Gesicht war niedlich und ähnelte dem einer verschlafenen Katze.
Wenn er aber nicht antwortete, würde sie weitergehen und die Türen dieser Häuser eintreten um diesen Parasiten gewaltig in den Arsch zu treten, damit diese die Mädchen in Ruhe ließen.
Aber Vampire waren ja so verdammt unkooperativ weshalb es sich wahrscheinlich um eine Runde Raven-Roulette handeln würde. "Verschwinden Sie! Das ist kein Ort für Zwerge..." murrte sie daraufhin und wollte schon weiter gehen. Mal sehen wer und wieviele sich dadrin verbergen...Dachte sie und sah sich mit finsteren Blick um.
Keine war draußen und hielt Wache. Wie dumm...Dachte sie und ging die knarrende Treppe hoch. Verdammtes Holz...Da kamen ihr die Strophen von diesem deutschen Lied "Ich und mein Holz" ins Gedächtnis.
Nix da mit Ich und mein Holz! Wenn dann ich und mein...Ach scheiß dauf! Raven hatte von Reihmen keine Ahnung, und es interessierte sie auch recht wenig wenn sie ehrlich war.
Aber schnell realisierte sie, dass dieses Zwergenkatzengesicht sich nicht so schnell abschütteln ließ. Was wohl folgen wird?










Name: BEispiele: Riley oder Andrew. Ansonsten auch das deiner Wahl solange es Kincaid ist.

Alter: Du bist ein Jahr jünger als ich. Also 27 oder so.

Wesen: Vampir

Dein Spiegelbild: Deine Entscheidung.
Du musst dich wohlfühlen.

-

Gemeinsame Story: Du bist mein kleiner Adoptivbruder.
Wir waren unzertrennlich auch wenn du ein Jahr jünger bist als ich. An meinem 5. Geburtstag wurden wir getrennt.
Du bist verschwunden in ein Zelt mit einem Vampir. Dort hat er dich angegriffen und befandest dich bewusstlos in seinen
Armen. Als unsere Mutter gestorben ist, und ich geflohen bin die Erwachsenen das mitbekommen haben bist du und der
Vampir verschwunden.




Probepost? [x] Ein älterer [] Ein neuer aus der Sicht des Charakters [] Ein Probeplay [] Nein


Sonstiges: Unser Verhältnis zueinander ist sehr verwackelt.
Einerseits liebst du mich und siehst zu mir auf. Aber auf der Anderen Seite solltest du einen Groll gegen mich heben
da ich dich ja in indirekterweise im Stich gelassen habe.

Ansonsten wünsche ich mir eine Gewisse Aktivität von dir. Keine 24/7 Line aber 2 oder 3 Mal pro Woche sollten
schon drin sein. Sonst will ich mich auch mit der PB hinter dem Charakter gut verstehen, weshalb ich auch in die GBs springen
werde oder in die PN's. Mir sind die gesuchten Rollen meinerseits sehr wichtig.



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NPC
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste , gestern 10 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 410 Themen und 2938 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen