Avatar

Herzlich Willkommen im "Always and Forever". Wir sind ein Crossover-Forum bestehend aus The Vampire Diaries , The Originals und Shadowhunter. Wir folgen keinen genauen Serienangaben, sondern gestalten unsere eigene kleine Geschichte. Serienwissen ist hier nicht das Wichtigste - deine Fantasie ist das, was wir brauchen. Schreibe deine Geschichte selbst. du kannst zwischen Seriencharakteren aus den oben genannten Serien wählen oder deinen eigenen Charakter erstellen. Wichtig ist nur, dass du Spaß hast!
Mystic Falls ist einem üblen Zauber zum Opfer gefallen und alle Menschen haben ihre echten Erinnerungen verloren und neue Falsche erhalten. Keiner scheint etwas bemerkt zu haben und niemanden scheint es zu stören. New Orleans hat es ebenso schwer getroffen, doch liegt über dieser Stadt kein Vergesessenszauber. Viel mehr sind es die Originals, die ihre Lasten aus New Orleans tragen. Magische Wunden, die nur schwer heilen treiben sie dazu ihre Heimat zu verlassen, um sich zu erholen. Doch nicht jeder der Mikaelson Familie folgt dem Weg nach Mystic Falls. Rebekah hat es in eine ganz andere Richtung verschlagen, nach New York. Und hier sind die Schattenjäger, die nie Schattenjäger waren, weil es nie einen Grund dazu gab. Es ist wohl mehr Zufall als guter Wille des Universums, dass sich die friedliche Dimension der Schattenjäger mit der gefährlichen und blutdrünstigen Welt der Vampire vermischt. Gefahren gab es in New York bisher nie, doch durch das plötzliche Erscheinen einer Original wird diese friedliche Welt komplett auf den Kopf gestellt...

#1

Searching for my sibling - Schwester gesucht

in I´m looking for her! 14.08.2018 13:35
von Dimitrij Romanow • 69 Beiträge








Name: Dimitrij Vladimir RomanowAlter: körperlich 31, in Wahrheit 814Wesen: VampirErnährung: Menschenblut

Story:

Dimitrij Vladimir Romanow ist das zweite Kind der rumänischen Adelsfamilie Romanow. Geboren wurde er am 19.07.1204 . Da er der erste Sohn der Familie war – das älteste Kind war seine Schwester Anastasia Katerina – wurde er von Anfang an dazu erzogen, eines Tages die Führung der Familie zu übernehmen. Daher gestaltete sich seine Erziehung sehr förmlich und streng. Jede Minute seines Tages war genauestens geplant. Eigentlich war es die typische Kindheit eines privilegierten Kindes, auch wenn sich das ein Außenstehender kaum vorstellen konnte. Zu Beginn hatte er Privatunterricht, aber als Jugendlicher konnte er seine Eltern Dimitrij und Natascha überreden, ihn auf eine öffentliche Schule zu lassen. Dort bekam er natürlich zu spüren, welche Meinung die anderen Kinder über ihn hatten, aber das machte ihn nur noch selbstbewusster. Jedem stellte er sich entgegen, wenn es von Nöten war und schließlich wurde er akzeptiert. An diese Zeit erinnert er sich auch heute noch gerne zurück, denn es war die ungezwungenste Zeit für ihn, während der Jugend. Nicht jede Sekunde stand einer der Bediensteten hinter ihm und erinnerte ihn an irgendwelche Termine oder Benimmregeln oder dergleichen. Er konnte seine eigene Persönlichkeit entwickeln und das genoss er in vollen Zügen. Er beendete die Ausbildung zur vollsten Zufriedenheit seiner Eltern, denn wie auch sonst hätte er zum Oberhaupt der Familie werden können ohne entsprechende Ausbildung? Für seinen Vater Dimitrij wäre dies undenkbar gewesen so wie auch die Möglichkeit seiner Schwester Anastasia den Vortritt zu geben. Frauen galten zu dieser Zeit einfach nicht als Führungspersonen und so stand Ana immer ein wenig in seinem Schatten, aber dennoch verband die beiden Geschwister ein enges Band. Wann immer es ging waren sie unzertrennlich.
Nicht einmal eine Woche nachdem er das 21. Lebensjahr vollendet hatte, wurde er offiziell in die Gesellschaft eingeführt und sein Vater begann sich Schritt für Schritt zurück zu ziehen. So war es einfach schon immer gewesen und gewiss würde Dimitrij nicht mit dieser Tradition brechen – sein Sohn sollte in seine Fußstapfen treten. Seine offizielle Einführung lief reibungslos ab und schnell hatte er seinen Platz in der adligen Gesellschaft gefunden und erntete auch den angebrachten Respekt. Die öffentliche Meinung über den jungen Dimitrij Vladimir Romanow: der perfekte Sohn und Führer der Familie. Allzu lange blieb es aber nicht so ruhig um den jungen Romanow. Schon nach wenigen Jahren fand sein Vater eine zukünftige Frau für ihn. Irgendeine Frau aus einer der unteren Schichten durfte es natürlich nicht werden. Das Erbe sollte zünftig weitergeführt werden und da war eine arrangierte Ehe natürlich angebracht. Ivana Zvereva stellte die perfekte Ehefrau dar. Sie kam ebenso wie er aus gutem Hause und schon nach einem Gespräch stand die Abmachung der beiden Väter fest. Zu dieser Hochzeit aber kam es nie… Alles hatte perfekt werden sollen und so nahmen die Vorbereitungen eine lange Zeit in Anspruch.
In der Zwischenzeit ereignete sich eine schicksalhafte Begegnung. Dimitrij lernte Rebekah Mikaelson kennen und die Beiden gingen ein Verhältnis ein. Natürlich durfte niemand etwas davon erfahren, denn der Schein der Familie musste gewahrt werden. Mittlerweile war er 30 Jahre alt und trotz der Beziehung zu Rebekah wollte er seinen familiären Verpflichtungen gerecht werden. Dass die blonde Schönheit allerdings andere Pläne hatte, konnte er nicht ahnen. In der Nacht seines 31. Geburtstages veränderte sich sein Leben für immer. Rebekah verwandelte ihn in einen Vampir… Damit waren die Pläne seines eigenen Vaters vollkommen über den Haufen geworfen worden. Sein Vorzeigesohn war zu einem Monster geworden und das konnte er so nicht hinnehmen. Gewollt hatte er dies nicht, aber in einem Moment der Unachtsamkeit hatte sein Vater ihn dabei erwischt, wie er sich an einem der Bediensteten nährte. Ohne auch nur ein Zögern wurde er verstoßen und musste die Romanows verlassen. Der Boden brach ihm unter den Füßen weg, denn trotz all der Strenge und den vielen Regeln, liebte er seine Familie über alles. Für einige Zeit zog Dimitrij mit Rebekah durch die Welt und ihr Verhältnis wurde enger, aber dann traf er auf Nadeshda und verlor sein Herz an sie.
Aber wie so oft im Laufe der Geschichte lief es für einen der Beiden alles andere als gut. Nur einige wenige Jahre waren Nadeshda und ihm vergönnt. Er war ein glücklicher Mann gewesen, doch in einer Nacht änderte sich alles. Im gemeinsamen Haus wurden sie von einer Gruppe Fremder überrascht und gefangen genommen. Wie lange genau er sich in Gefangenschaft befand, kann er nicht sagen, denn Nadeschda und er wurden in einem dunklen Raum langsam ausgehungert. Als sie schwach genug waren, begannen die Männer und Frauen seine Geliebte und ihn zu foltern. Die unzähligen Stunden schienen kein Ende zu nehmen, aber schließlich meinte das Schicksal es doch gut mit ihm. Es gelang ihm einen der „Wärter“ zu überwältigen und endlich wieder zu Kräften zu kommen. Gemeinsam mit seiner Nadeschda floh er, aber während der Flucht wurde Nadeschda getötet und er konnte nichts dagegen tun. Noch heute macht er sich Vorwürfe deswegen. Dieser Tag veränderte ihn und heute ist er als eiskalter Mann bekannt. Dimitrij Romanow wirkt nach außen vielleicht wie ein einfacher Geschäftsmann mit perfekt sitzendem Anzug, doch in Wahrheit steckt in Dimitrij etwas ganz anderes… Monster ist nur eine der Bezeichnungen, die ihm im Laufe seines langen Lebens schon begegnet sind. Noch heute treibt ihn der Gedanke an Rache an. Wird er diese jemals bekommen? Wird er den Verlust seiner Geliebten je verkraften? Wie wird sich das Verhältnis zwischen ihm und Rebekah entwickeln? Sie hatte er damals für Nadeshda einfach verlassen und mit Sicherheit hatte ihr dies nicht sonderlich gefallen… Aber wer kann dies alles schon wissen….


Mein Spiegelbild:

Luke Evans


Schreibprobe von mir:

Ausgiebig betrachtete er das Bild im großen Spiegel vor sich und knöpfte seine festliche Uniform zu, bevor er sein gesamtes Erscheinungsbild kontrollierte. Diesen Abend stand ein Ball der Familie Romanow an und dieser Tag würde für ihn etwas ganz besonderes werden. Heute, eine Woche nach seinem 21. Geburtstag, sollte er in die öffentlichen Adelskreise eingeführt und als zukünftiges Oberhaupt der Familie Romanow vorgestellt werden. Auch wenn seine Schwester diese offiziellen Anlässe nicht sonderlich berauschend fand, so genoss er im Gegensatz zu ihr diese Feste durchaus. Er liebte sein privilegiertes Leben und das zeigte er auch gerne. Die strenge Erziehung hatte den selbstbewussten Mann aus ihm gemacht, der er jetzt war. Noch einmal richtete er seine Kleidung und verließ dann sein Ankleidezimmer mit eleganten Schritten. Sein engster Bediensteter wartete auf dem Flur schon auf ihn und geleitete ihn in Richtung des großen Festsaals des Familienschlosses.
'Dieser Abend ist sehr wichtig für Euren Vater, Dimitrij. Bedenkt dies bei Euren Handlungen, wir haben ja alles besprochen.', sagte sein Begleiter mit ruhiger Stimme. Er selbst nickte und fuhr sich einmal durch die Haare als sie die große Schwingtür erreichten.
"Mache dir keine Sorgen Mikail, dieser Abend ist auch für mich wichtig. Es wird vorzüglich laufen.", bestätigte er ihm noch und deutete ihm dann an, dass er ihn vorstellen konnte. Mikail schlüpfte durch die Tür und kündigte ihn für die gesamte Gesellschaft an. Nachdem sein voller Name gefallen war, trat er durch die Tür und blieb am oberen Ende der langen Treppe stehen. Die adligen Gäste applaudierten ihm und er verbeugte sich langsam, bevor er seinen Blick über die Menge schweifen ließ. Er stieg die Stufen zum Saal hinunter und ging auf direktem Wege zu einer ganz bestimmten Frau.
"Mutter.", begrüßte er sie und hauchte ihr einen Kuss auf die Wange. Dann wandte er sich an seinen Vater und verbeugte sich vor diesem.
"Vater.", war die simple Begrüßung, die in diesen Situationen üblich war. Dann nahm er neben ihnen Stellung und wartete auf den offiziellen Beginn der Einführung. Sein Vater ließ sich auch nicht lange hinhalten und eröffnete das Fest mit einer fast schon ausschweifenden Rede, bevor er mit stolzer Stimme die Hand auf die Schulter seines Sohnes legte.
'Hiermit verkünden wir, Dimitrij Alexander Romanow und Natascha Anastasia Romanowa, feierlich, dass unser Sohn Dimitrij Vladimir Romanow in die Gesellschaft eingeführt und die Nachfolge der Familienführung antreten wird zum entsprechenden Zeitpunkt.', ließ sein Vater stolz verlauten und hob dann schließlich beide Arme in die Höhe.
'Und nun lasset uns meinen Sohn feiern.', fügte er noch hinzu und ließ sich auf seinem Platz nieder. Mit einem Lächeln auf den Lippen wandte er sich seinem Vater zu und nickte.
"Ich danke dir Vater und bin stolz darauf, diese Pflichten zu deiner vollsten Zufriedenheit erfüllen zu dürfen."
Er wandte sich in Richtung seiner Gäste.
"Bitte genießen Sie das Fest.", sagte er und somit war der offizielle Beginn beendet. Seine Eltern saßen an einem erhöhten Tisch und betrachteten die Gesellschaft, während er sich unter die Leute mischte.










Name: bisher Anastasia Katerina Romanowa - Vorname kann gerne geändert werden. Wenn du verheiratet bist, dann natürlich auch der Nachname...

Alter: ein paar Jahre älter als ich

Wesen: kannst du dir eigentlich aussuchen, aber natürlich muss es zum Alter passen. Mensch dementsprechend würde schwierig werden bei über 800 Jahren^^

Dein Spiegelbild: Du musst dich wohlfühlen und deshalb gibt es von mir keine Vorgabe, aber ein wenig zu mir passen sollte die gute Dame vielleicht schon ;) Immerhin sind wir Geschwister ;)
(Gif erwünscht)

Gemeinsame Story: Du bist meine ältere Schwester. Einen Teil der gemeinsamen Story kannst du aus meiner Geschichte entnehmen.
Ob du in Wahrheit eifersüchtig oder dergleichen auf mich warst, bleibt dir überlassen. Für mich stellte sich unser Verhältnis immer gut dar. Was nach meiner Verwandlung und meinem Verlassen der Familie mit dir geschehen ist, kannst du dir vollkommen selbst gestalten.
Nun aber sollen wir uns wieder über den Weg laufen und wer weiß wie dieses Treffen verläuft? ;)
Ich bin für alles offen :)




Probepost? [x] Ein älterer [] Ein neuer aus der Sicht des Charakters [] Ein Probeplay [] Nein


Sonstiges: Ich könnte jetzt den typischen Satz schreiben, aber ich glaube, den kennst du schon ;)


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hayley Marshall-Kenner
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 17 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 422 Themen und 2991 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen