Avatar

Herzlich Willkommen im "Always and Forever". Wir sind ein Crossover-Forum bestehend aus The Vampire Diaries , The Originals und Shadowhunter. Wir folgen keinen genauen Serienangaben, sondern gestalten unsere eigene kleine Geschichte. Serienwissen ist hier nicht das Wichtigste - deine Fantasie ist das, was wir brauchen. Schreibe deine Geschichte selbst. du kannst zwischen Seriencharakteren aus den oben genannten Serien wählen oder deinen eigenen Charakter erstellen. Wichtig ist nur, dass du Spaß hast!
Mystic Falls ist einem üblen Zauber zum Opfer gefallen und alle Menschen haben ihre echten Erinnerungen verloren und neue Falsche erhalten. Keiner scheint etwas bemerkt zu haben und niemanden scheint es zu stören. New Orleans hat es ebenso schwer getroffen, doch liegt über dieser Stadt kein Vergesessenszauber. Viel mehr sind es die Originals, die ihre Lasten aus New Orleans tragen. Magische Wunden, die nur schwer heilen treiben sie dazu ihre Heimat zu verlassen, um sich zu erholen. Doch nicht jeder der Mikaelson Familie folgt dem Weg nach Mystic Falls. Rebekah hat es in eine ganz andere Richtung verschlagen, nach New York. Und hier sind die Schattenjäger, die nie Schattenjäger waren, weil es nie einen Grund dazu gab. Es ist wohl mehr Zufall als guter Wille des Universums, dass sich die friedliche Dimension der Schattenjäger mit der gefährlichen und blutdrünstigen Welt der Vampire vermischt. Gefahren gab es in New York bisher nie, doch durch das plötzliche Erscheinen einer Original wird diese friedliche Welt komplett auf den Kopf gestellt...

#1

Der Dämon, der mein Vater ist

in I´m looking for him! 13.08.2018 15:49
von Tabit Mikaelson • 140 Beiträge








Name: Tabit MikaelsonAlter: 12 JahreWesen: Hexenmeister (unwissend)Rudel Nur für Wölfe): ...Ernährung: menschliches Essen

Story:

Tabit wurde als Bastard geboren, sein Vater ist ein Dämon und seine Mutter eine Sterbliche. Das sie bei ihm mit einem Hexer schwanger ging wusste niemand, weder seine Eltern noch seine älteren Geschwister. Auch als er geboren wurde gab es noch keine Hinweise darauf. Sein angeblicher Vater wusste auch nicht, dass er ein Kuckkukskind war. Er nahm ihn an wie den seinen und anfangs waren sie auch eine Glückliche Familie. Seine Eltern bekamen sogar noch ein Kind, ein Mädchen namens Emma.
Doch vor zwei Jahren geschah etwas furchtbares, Tabit war zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause. Er hatte sich mit einem Freund verabredet und bei ihm übernachtet. Sein Dad kam von der Arbeit, niemand weiß was ihn was ihn antrieb oder warum er das tat. Doch er kam heim, schloss die Tür ab und ermordete nach und nach die gesamte Familie. Nachdem er seine Familie ermordet hatte, nahm er sich selbst das Leben.
Tabit war derjenige, der am nächsten Tag seine Familie fand. In ihrem eigenen Blut lagen die Leichen seiner Geschwister und seiner Eltern. Als die Nachbarn schließlich aufmerksam wurden, weil der Junge schrie und weinte und es deutlich zu hören waren, war er bereits voller Blut und hatte versucht seine Familie wieder ins Leben zu holen. Zwecklos natürlich. Das das Wetter in der Gegend verrückt spielte, bemerkte an diesem Tag kaum jemand. Doch es regnete den ganzen Tag.
Schließlich wurde Tabit von Beamten der Polizei heraus geholt und nachdem man keine weitere Verwandschaft fand, landete der Junge in einem Heim. Nach und nach war er in verschiedenen Pflegefamilien, doch in keiner blieb er lange. Denn der Junge hatte Probleme und auch Alpträume. Zu Hause fühlte er sich auch bei keiner der Familien. Bei der letzten Familie haute er schließlich ab, und lebte dann auf der Straße. Bis er auf Rebekha traf.


Mein Spiegelbild:
(Gif erwünscht)

Levi Miller

Schreibprobe von mir:

"Oh... danke." sieht noch mal zu dem Mann, er hatte zwar eine gute Erziehung genossen, schließlich war er in einem guten Elternhaus groß geworden. Aber wenn man auf der Straße lebte, vergaß man doch so manche Manieren. Denn auf der Straße hatten sie einfach keinen Wert. Und was man nicht brauchte, das verlernt man nun mal. Außer es ist im Körpergedächtnis gespeichert, dass waren wohl noch mal andere Dinge.
Mit dem Eis, @Rebekah Mikaelson und ihrem Eiskaffee entfernten sie sich wieder von dem Wagen und er sah sich um. Sein Blick wanderte durch den Park, alles wirkte so glücklich und normal. Als gäbe es die Gassen mit den Obdachlosen nicht, als würden nicht heute Nacht die Bettler hier auf den Bänken schlafen. Wenn man sich so umsah, kam man nicht auf solche Gedanken.
Das Eis war wirklich lecker und er leckte es genüsslich, gerade ging es ihm wirklich gut. Was Rebekah für Gedanken hatte konnte er nicht mal erraten, denn vom Übernatürlichen hatte er nun wirklich keine Ahnung. Für ihn waren das bislang nur Geschichten, Gruselmärchen und Fantasien. Monster die unterm Bett lauerten und Schauergeschichten um Kinder zu erschrecken, oder um Erwachsene Träumen zu lassen. "Rebekah?" Er sah zu ihr auf und legte den Kopf dabei leicht zur Seite. "Hast du noch Geschwister? Familie? Freunde?" Die Neugierde danach nagte schon seid ein paar Tagen in ihm. Sie wirkte manchmal einfach allein und er kannte das Gefühl, auch wenn er noch jung war.










Name: ...

Alter: sehr sehr sehr alt

Wesen: Dämon

Dein Spiegelbild: Robert Carlyle, Mads Mikkelsen
(Gif erwünscht)




Gemeinsame Story: Du hast meine Mutter geschwängert und bist danach wieder verschwunden. Du bist mein Vater, aber noch kennen wir uns nicht. Das könnte sich jedoch ändern, wenn du auftauchst. Brauch nicht jedes Kind seinen Vater?



Probepost? [] Ein älterer [x] Ein neuer aus der Sicht des Charakters [] Ein Probeplay [] Nein


Sonstiges: Sei dir sicher, dass du den Charakter übernehmen möchtest. :3


zuletzt bearbeitet 13.08.2018 15:57 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hayley Marshall-Kenner
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 1 Mitglied, gestern 16 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 422 Themen und 2991 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen